Akupunktur

“Mein Arzt sagt, dass ist in Schwangerschaften normal, da kann man jetzt nicht viel gegen machen, das geht weg, wenn das Kind da ist”….
diese Aussagen kennen wir von vielen Schwangeren und tatsächlich stößt die westliche Schulmedizin schnell an ihre Grenzen, wenn es um die Linderung von schwangerschaftspezifischen Symptomen geht: Medikamente gibt man ungerne und der Verursacher der Beschwerden ist ein gesunder Vorgang – die Schwangerschaft….

Die chinesische Medizin arbeitet auf ausgleichendem Weg: Sie schwächt nicht primär das Symptom, sondern stärkt die schwache Stelle im Energiekreislauf und damit klingt das Symptom oft von selbst ab.
Akupunktur ist gerade in Schwangerschaften ideal, da praktisch nebenwirkungsfrei und von Hebammen- selbstverständlich nach gründlicher Ausbildung- jederzeit einsetzbar. Wir wenden Akupunktur bei Beschwerden wie: Übelkeit und Erbrechen in der Frühschwangerschaft, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen, bei Erschöpfungszuständen, Verdauungsproblemen, etc., während und nach der Geburt an.

Wir bieten werdenden Müttern ab der 37+0 Schwangerschaftswoche Geburtsvorbereitende Akupunktur an:
Studien haben gezeigt, dass die Vorbereitung auf die Geburt mittels spezieller Akupunktur zur leichteren Eröffnung des Muttermundes unter Wehen führt und somit die Geburtszeit verkürzt.

Termine: Montags von 10-13 Uhr und nach Vereinbarung bei Verena Hadrian und Ricarda Sitan, Telefon 040- 328 46 509

Kosten: Auf Anfrage, je nach Aufwand und Häufigkeit
Für geburtsvorbereitende Akupunktur erheben wir eine Gebühr von 20 Euro pro Sitzung.